Profi Hautreinigungs Routine

Um deine Haut optimal zu pflegen und ihr ein stets frisches und jugendliches Aussehen zu verpassen reicht es leider nicht einfach nur deine T-Zone zu waschen und etwas nachzucremen, sobald sich die Haut trocken anfühlt. Leider sind sich viele nicht ganz sicher wie sie ihre Haut optimal pflegen, deshalb zeige ich dir hier meine ultimative Reihenfolge für Hautpflegeprodukte für morgens und abends.

Für morgens

Schritt 1: Reinigen. Solltest du zu öliger Haut neigen, empfehle ich dir sie mit einem sehr milden Reinigungsschaum zu reinigen. Alle anderen können einfach klares Wasser verwenden, denn Make-up sollte ja schon am Abend zuvor entfernt worden sein (siehe Abendroutine).

Schritt 2: Toner. Früher hatten Toner eine hauptsächlich adstringierende Wirkung (Stichwort Meeresbriese). Mittlerweile haben Toner komplexere Formulierungen, die den pH Wert der Haut regulieren und ihr die Feuchtigkeit zurückgeben, die beim Reinigen verloren gegangen ist. Am besten klopfst du den Toner leicht mit den Fingerspitzen ein, ein Wattepad saugt viel zu viel Produkt auf.

Schritt 3: Serum. Ein Serum ist in der Regel sehr leicht in der Formulierung, enthält aber eine sehr hohe Konzentration an kosmetischen Wirkstoffen. Das Serum solltest du passend zu deinem Hautzustand wählen. Wenn du zum Beispiel fahle Haut zum Leuchten bringen möchtest, wähle ein Serum mit Vitamin C, wenn du kleine Fältchen ausgleichen möchtest, sollten Peptide enthalten sein.

Schritt 4: Feuchtigkeitsspendender Sonnenschutz. Wenn du es morgens mal eilig hast kannst du auch den einen oder anderen Schritt, den ich zuvor genannt habe auslassen. Was jedoch keines Falls fehlen sollte ist der Sonnenschutz auf deinem Gesicht! Nichts lässt die Haut schneller altern als UV-Strahlung. Moderne Cremes mit Lichtschutzfaktor sind feuchtigkeitsspendend, ziehen sehr schnell ein und lassen sich problemlos unter dem Make-up anwenden.

Für abends

Schritt 1: Erst Make-up Entferner, dann Reiniger. An Tagen, an denen du Make-up trägst, solltest du dein Gesicht zuerst mit einem ölhaltigen Make-up Entferner oder einem Mizellenwasser vom Make-up befreien. Um deine Haut wirklich porentief sauber zu bekommen, solltest du anschließend milden Gesichtsreiniger verwenden. Denn nur richtig reine Haut nimmt Pflegeprodukte optimal auf und außerdem beugst du so Unreinheiten und Pickeln vor.
Tipp für sehr Unreine Haut und Akne: Das Gesicht nach dem Abschminken mit Gesichtsreiniger + Reinigungsbürste waschen. So entfernst du selbst Schmutz, welcher sich tief in den Poren befindet.

Schritt 2: Peeling (einmal in der Woche). Du solltest einmal in der Woche die abgestorbenen Hautschüppchen von deinem Gesicht abtragen. Dies lässt deine Haut strahlender und frischer wirken. Wenn du ein Peeling verwendest und du nicht allzu unreine Haut hast, kannst du nach dem Abschminken auch auf das Reinigen verzichten.

Schritt 3: Maske (einmal in der Woche). Nachdem deine Haut gereinigt ist und alle Poren frei sind, kannst du eine Maske anwenden. Die Wirkstoffe aus der Maske können jetzt perfekt in die Haut eindringen und somit das gewünschte Ergebnis liefern.

Schritt 4: Toner. Nach der ganzen Reinigung und dem Stress, denn deine Haut den Tag über durch das Make-up erfahren hat, ist es jetzt an der Zeit sie mit Feuchtigkeit zu versorgen, ohne sie zu beschweren. Mit einem Toner wird deine Haut sofort frisch und entspannt sich.

Schritt 5: Serum. Für den extra Kick kannst du jetzt ein hochkonzentriertes Serum auf dein Gesicht, deinen Hals und deinen Nacken auftragen.

Schritt 6: Nachtcreme. Um dein Gesicht nachhaltig, also die ganze Nacht über mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, solltest du jetzt noch eine Nachtcreme auftragen. So kann sich deine Haut über Nacht optimal für den nächsten Tag regenerieren.

Schritt 7: Augencreme. Die Haut um die Augen benötigt besondere Aufmerksamkeit, da sie dünner und empfindlicher ist, als die Haut im restlichen Gesicht. Deshalb solltest du dort eine spezielle Augencreme auftragen, diese enthält meistens spezielle Wirkstoffe, die Fältchenbildung vermindern und der Haut um die Augen die nötige Feuchtigkeit spendet.